Astrolog-Archiv

(Bitte auf den jeweiligen Ausgaben-Block klicken, um die entsprechenden 20 Ausgaben anzuzeigen)
Artikel in grüner Farbe sind ohne Login zugänglich!
Ausgaben » [1-20] [21-40] [41-60] [61-80] [81-100] [101-120] [121-140] [141-160] [161-180] [181-200] [201-216] Aktuelle Ausgabe
• Suche (Autoren, Titel, etc.) » Inhaltsverzeichnis • Suche nach Begriffen in Artikeln »
Titel Ausgabe 210

Titelbild der Ausgabe 210

Zurück Archiv-Übersicht
Zurück Ausgabe 210 vom 10.04.2016 • Seite 2ohne Login!

Zeitgeschehen

Zeitgeschehen

Bruno Landolt
Seit längerem zeichnet sich ab, dass die heutige junge Generation sich nicht mehr sehr für die Astrologie begeistern lässt. Astrologie ist ja keine Wissenschaft sondern ein «Bereich des Glaubens», wie auch zum Beispiel die Esoterik. Aber wer ist heute noch gutgläubig? Man nennt uns ja unterdessen, «Ungläubige» – etwas Wahres ist wohl dran. Der Kirchgang wird ja auch erst ab 80 empfohlen, man weiß ja nie was da noch kommen mag? Fragen mich die Leute was ich so tue und ich sage «Astronomie» dann zieht man vor mir den Hut. «Muss ja echt schwierig sein alle Sterne zu kennen!» Sage ich «Astrologie» faltet sich die Stirn meines Gegenübers und es kommt die Frage: «Glaubst Du wirklich an sowas? Was glaubt der junge Mensch heute noch? In der Pendlerzeitung http://www.20min.ch sind wir fündig geworden.

Klick=Download Artikel lesen (downloaden) » klick auf Symbol